Internet in USA, welche Option ist zu wählen?

Von: • Aktualisiert:

Entweder du reist zum ersten Mal in die USA und weißt nicht, welche Arten von Internetdiensten und Telefongesellschaften es in diesem Land gibt oder du warst bereits vor Ort und möchtest internationales Roaming vermeiden? Dann bist du hier genau richtig. In diesem Artikel zeigen wir dir alle Möglichkeiten, die es für eine mobile Internetverbindung in den Vereinigten Staaten auf dem Markt gibt

Wir erklären dir alles, was du über Pocket Wifi, USA-SIM-Karten, USA-eSIMs und öffentliche Wifi-Hotspots mit kostenlosem Internetzugang wissen musst. Solltest du zum ersten Mal von Roaming hören, dann erklären wir dir ebenfalls was das ist und wie es funktioniert. Zudem welche Kosten bei einigen der großen Telekommunikationsunternehmen in den USA anfallen.

Kaufe eine eSIM für die USA und genieß ihre Daten. Quelle: Holafly

Mobiles Internet in den USA

Es gibt viele Möglichkeiten, um in den USA ins Internet zu gehen. Es gibt Pocket Wifi, SIM-Karte USA, eSIM-Karten, Roaming und kostenlose Wifi-Hotspots. Doch welcher Dienst ist der beste und welche Unternehmen bieten ihn an? Wir können dir nicht genau sagen, was für dich die beste Alternative ist. Doch keine Sorge, wir helfen dir dabei – so findest du die für dich beste Option.

Was die Unternehmen betrifft, die diese Dienste anbieten, so gibt es eine unendliche Anzahl. Je nachdem für welche Option du dich entscheidest, empfehlen wir dir die Unternehmen Holafly für den Kauf von SIM- oder eSIM-Karten und Movistar, Orange und Vodafone, wenn du dich für Roaming entscheidest. 

Bei diesen Unternehmen kannst du den Dienst ganz einfach vor deiner Reise oder im Falle von eSIM bei Holafly von jedem Ort der Welt aus erwerben.

Internetgebühren in den Vereinigten Staaten

Um dir die Arbeit zu erleichtern, findest du hier eine einfache Tabelle mit den grundlegenden Internetpreisen für jeden Dienst und Betreiber.

DienstInternetgebühren in den Vereinigten Staaten
SIM-Karte Vereinigte StaatenUnbegrenzte Datenmenge für 34 € pro Woche.
eSIM Vereinigte Staaten10 Tage und unbegrenzte Daten für €34 | $34
Movistar Roaming3,5 GB / 42 € pro Woche.
Vodafone-Roaming6,05 € /MB pro Tag.
Orange Roaming – Bono Everywhere3 GB für 20 € pro Woche.
Pocket WiFi mietenUnbegrenzte Datenmenge zu 48€ pro Woche + Versandkosten.
Öffentliches WiFiKostenlos.
Tabelle 1. Vergleich der Internet-Tarife in den Vereinigten Staaten mit denen europäischer Mobilfunkbetreiber.

SIM-Karte für Internet in den Vereinigten Staaten

USA-SIM-Karten sind eine hervorragende Möglichkeit, um in den USA eine Datenverbindung herzustellen. Für diese SIM-Karten empfehlen wir Holafly. Dieses Unternehmen bietet dir nicht nur einen 24/7-Service in verschiedenen Sprachen an, sondern auch einen kostenlosen Versand zu dir nach Hause.

SIM-Kosten für die USA

  • 5 Tage unbegrenzte 4G-Daten für 29 €.
  • 7 Tage unbegrenzte 4G-Daten für 34 €.
  • 10 Tage unbegrenzte 4G-Daten für 39 €.
  • 15 Tage unbegrenzte 4G-Daten für 49 €.
  • 20 Tage unbegrenzte 4G-Daten für 59 €.
  • 30 Tage unbegrenzte 4G-Daten für 87 €.
  • 60 Tage unbegrenzte 4G-Daten für 169 €.
  • 90 Tage unbegrenzte 4G-Daten für 239 €.

Diese SIM-Karten sind sehr einfach zu benutzen und nutzen das Netz von AT&T, eines der umfangreichsten in den Vereinigten Staaten. 

eSIM für die Vereinigten Staaten

Bei eSIM-Karten für die USA handelt es sich um vollständig virtuelle Karten, so dass Sie du deine Handynummer nicht ändern musst. Die Technologie geht nämlich auf die Dual-SIM-Karte deines Smartphones zurück.

Holafly bietet mehrere erschwingliche Tarife für seine USA-eSIMs an. Auch hier profitierst du von einem 24/7-Kundensupport in Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch. Daher gehört dieses Unternehmen zu einer unserer bevorzugten Empfehlungen.

US eSIM-Pläne

  • 5 Tage und unbegrenzte Daten für 19€ | 19$
  • 10 Tage und unbegrenzte Daten für €34 | $34
  • 15 Tage und unbegrenzte Daten für 47€ | 47$.
  • 20 Tage und unbegrenzte Daten für 57€ | 54$.
  • 30 Tage und unbegrenzte Daten für 69€ | 64$.
  • 60 Tage und unbegrenzte Daten für 87€ | 84$.
  • 90 Tage und unbegrenzte Daten für 99€ | 99$

Wie kann man in den USA mit seinem Netzbetreiber ins Internet gehen?

Eine Möglichkeit, Internet zu nutzen und Anrufe zu empfangen und zu senden, ist das Roaming in den Vereinigten Staaten. Du kannst diesen Dienst bei deinem örtlichen Betreiber oder einem der folgenden Betreiber aktivieren. Dennoch ist zu beachten, dass die Kosten in der Regel sehr hoch sind.

Internet in den Vereinigten Staaten mit Movistar

Wenn du ein Movistar-Nutzer bist, bietet diese Telefongesellschaft den Roaming-Service für die Vereinigten Staaten an. Dabei kannst du eine Datenverbindung mit einem 500-MB-Tagestarif für 6,05 € herstellen. Solltest du keinen aktiven Vertrag haben, dann betragen die Kosten pro MB in den USA 12,10 €.

Internet in den Vereinigten Staaten mit Vodafone

Vodafone ist einer der Mobilfunkbetreiber mit den höchsten Standard-Roaming-Tarifen auf dem Markt. Der Wert pro Megabyte für die Vereinigten Staaten beträgt bei diesem Unternehmen derzeit 6,05 € einschließlich Mehrwertsteuer.

Internet in den Vereinigten Staaten mit Orange

Wie Movistar-Nutzer bietet auch Orange einen Internetdienst für die Vereinigten Staaten an. Bei diesem Betreiber kannst du den Everywhere-Gutschein beantragen, der in zwei Kategorien unterteilt ist: wöchentlich und täglich. 

Du kannst diesen Bonus jederzeit aktivieren und deaktivieren, ohne dass dir zusätzliche Kosten entstehen. Die gleichzeitige Nutzung beider Gutscheine ist nicht möglich. Der Everywhere-Gutschein gilt ausschließlich für Orange Vertragskunden.

Mit dem Everywhere Weekly-Gutschein kannst du 3 GB Internet für 20 € inkl. MwSt. nutzen. Du musst nur dann Gebühren zahlen, wenn du die Daten auch nutzt.

Wenn dein Aufenthalt in den Vereinigten Staaten nicht sehr lang ist und du dich für den täglichen Everywhere-Bonus entschieden hast, kannst du 100 MB für 7 € inkl. MwSt. nutzen. Die Kontingente haben eine Laufzeit von 24 Stunden. Allerdings werden dir die ungenutzten MB nicht für den nächsten Tag gutgeschrieben. Wenn die Grundminuten und Megabytes des Tarifs in weniger als 24 Stunden überschritten werden, erfolgt eine automatische Verlängerung in Verbindung mit einer erneuerten Gebühr.

Tragbares WiFi für Internet in den Vereinigten Staaten

Pocket Wifi ist oft eine der teuersten Alternativen zum internationalen Roaming. Viele Anbieter berechnen dir nicht nur den Datentarif, sondern auch die Mietgebühr. Außerdem können dir bei Verlust oder Diebstahl bis zu 100 Euro berechnet werden. Wenn du dich für diese Option entscheidest, solltest du also sehr Vorsichtig mit dem Gerät umgehen. Verreist du mit mehreren Personen, dann könnt ihr euch die Daten gemeinsam teilen. Wichtig zu erwähnen ist allerdings, dass das Gerät immer bei einem in der Nähe sein muss.

Es gibt derzeit mehrere Unternehmen, die in den USA die Vermietung von mobilem Internet anbieten. Hier findest du nun zwei Alternativen.

MioWifi: Wenn du einen tragbaren Router von MioWifi mietest, hast du unbegrenztes 4G-Internet in den USA. Du kannst bis zu fünf Geräte mit dem Netzwerk verbinden. Dieser Service kostet 48 € pro Woche ohne Versand und Rücksendung des Geräts.

Du solltest bedenken, dass bei verspäteter Rückgabe des Geräts dir weitere 8,50€ pro Tag der Verspätung berechnet werden. Die Rücksendung muss per Einschreiben erfolgen und geht zu Lasten des Nutzers. Wenn die Box verloren geht, musst du eine Strafe von 170 Euro zahlen.

Das Unternehmen akzeptiert nur Zahlungen per Kreditkarte, wobei Zuschläge erhoben werden können.

Travelers Wifi: Dieses Unternehmen bietet einen Wifi-Mietservice für die Hosentasche zu einem Preis von etwa 17 € pro Tag an. Der Akku des tragbaren Routers hält bis zu 13 Stunden und kann über die Website des Unternehmens bestellt werden. Bei diesem Anbieter stehen dir 500 MB pro Tag zur Verfügung. Bei Verlust des Geräts beträgt die Strafe 139 €, bei Verlust der ganzen Verpackung 166 €.

Wenn du ein Pocket Wifi über eines dieser Unternehmen kaufst, dann überprüfe in jedem Fall vorab die Preise. Außerdem könnte sich bei den Pocket WiFis auch der Abschluss einer entsprechenden Versicherung lohnen.

Öffentliches WiFi mit Internet in USA

Die letzte Option, die aus Sicherheitsgründen mit Vorsicht zu genießen ist, sind öffentliche Wi-Fi-Hotspots. Diese sind in der Regel kostenlos. Dennoch sollte man während der Verbindung mit diesen Netzen keine sensiblen Daten wie Banking-Apps oder Passwörter auf dem Smartphone öffnen. Diese Netzwerke gelten als nicht sicher und werden oft von Cyber-kriminellen gehackt.

Du findest viele dieser Hotspots am Flughafen, in Museen, in der U-Bahn und in Parks. In den meisten Fällen findest du diese Netzwerke auch in deinem Hotel. Dafür empfiehlt es sich, vorab beim Hotel nachzufragen, ob diese kostenloses WLAN zur Verfügung stellen.

Karte der Internetabdeckung in den Vereinigten Staaten

Terrestrische Versorgung (festes Internet oder zu Hause)

Karte der Internetabdeckung zu Hause in den Vereinigten Staaten
Karte der Internetabdeckung zu Hause in den Vereinigten Staaten. Quelle: broadbandnow.com

3G- oder 4G-Abdeckung

AT&T-Abdeckungskarte in den Vereinigten Staaten. Quelle: GSMA

Unsere Empfehlung

Alle Roaming-Alternativen sind in ihrer eigenen Art empfehlenswert. Für welche du dich entscheidest, hängt stark von deinem Budget ab. Zusätzlich hängt es auch davon ab, wie viele Daten du während deiner Reise benötigst. Im Bereich Internetverbindung in den USA empfehlen wir jedoch hauptsächlich die SIM-Karten und eSIM-Karten von Holafly. Diese sind einfach zu erwerben. Oft gibt es gute Sonderangebote oder Rabattcodes. Bei Fragen kannst du dich an den 24-Stunden-Service in verschiedenen Sprachen (Deutsch, Französisch, Englisch und Spanisch) wenden.

Häufig gestellte Fragen zum Internet in USA

Du bist ja immer noch da – wir freuen uns! Wir hoffen, dass alle Informationen nützlich für dich waren und dass du nun die Option wählen kannst, die deinen Bedürfnissen am besten entspricht. Wenn du noch Zweifel haben solltest, findest du hier einige häufig gestellte Fragen.

Internet in den Vereinigten Staaten, welche Option ist zu wählen?

Die Frequenzen variieren je nach Art des Netzes (2G, 3G, 4G, 5G), aber die meisten Netze in den USA verwenden 600, 850, 900, 1700, 1900 und 2100.

Welche Telefongesellschaften gibt es in den Vereinigten Staaten?

Es gibt heute viele Telekommunikationsunternehmen in den Vereinigten Staaten, aber die wichtigsten und von Touristen und Einheimischen gleichermaßen empfohlenen sind AT&T, T-Mobile, Blue Wireless und Cellcom.

Welche Arten von Netzen gibt es in den Vereinigten Staaten?

Als ein Land, das ständig wächst und sich technologisch weiterentwickelt, verfügen die Vereinigten Staaten über alle derzeit verfügbaren Netze: 2G, 3G, 4G und 5G. Prüfe jedoch die Karten der Netzabdeckung sorgfältig, da nicht alle Staaten des Landes von jedem der Netze abgedeckt werden.

Artikel von Interesse

5/5 - (1 vote)

Schreibe einen Kommentar