Internet in Japan: welche Option soll ich wählen?

Von: • Aktualisiert:

Wenn Japan das nächste Ziel auf deiner Reiseliste ist, dann solltest du dir unbedingt Gedanken über eine Internetverbindung machen. Denn wenn man erst einmal in Japan angekommen ist, kann es aufgrund der Sprache und der Gepflogenheiten des Landes etwas schwierig sein nach dem Weg oder ähnlichem zu fragen. In diesem Artikel zeigen dir wir also nun die verschiedenen Möglichkeiten, wie du vor oder während deiner Reise nach Japan problemlos im Internet surfen kannst.

Von den Optionen, die wir dir nun in diesem Artikel vorstellen, sind dir wahrscheinlich einige bekannt. Dazu gehören das internationale Roaming der wichtigsten europäischen Betreiber, Wifi Pockets und die einzigartigen SIM-Karten mit Daten für Japan. Diese SIM-Karten heben sich von den anderen Optionen durch die Vorteile ab, dir dir der Holafly-Onlineshop bietet. Wenn Sie in die Vereinigten Staaten reisen möchten, finden Sie hier die SIM-Karte USA, damit Sie verbunden reisen können.

Kaufen Sie eine eSIM-Karte für Japan und genießen Sie Ihre Daten. Quelle: Holafly.

Mobiles Internet in Japan

Eine der besten Möglichkeiten für Internet in Japan ist die Japan Holafly SIM-Karte. Doch warum? Die Gründe, warum das eine der besten Optionen ist, sind vielfältig. Angefangen bei den günstigen Preisen und den verschiedenen Service Leistungen des Online-Shops. Wenn du mehr über diese Vorteile erfahren möchtest, dann empfehlen wir dir die offizielle Holafly-Website.

Eine weitere gängige Möglichkeit, sich in Japan mit dem Internet zu verbinden, ist der von den meisten Telefongesellschaften angebotene Roaming-Dienst. Dieser Dienst ist zwar leicht zugänglich, aber nicht empfehlenswert. Die Kosten für diesen Dienst sind sehr hoch. Pro verbrauchtem MB zahlst du bis zu 12 Euro.

Doch nicht nur das Roaming ist extrem teuer, sondern sogenannte Pocket Wifis können es auch sein. Diese werden normalerweise von Unternehmen wie Jrailpass oder Travel Wifi angeboten. Der Mietpreis alleine für das Gerät ist in der Regel schon sehr hoch. Zudem wird empfohlen gegen Diebstahl oder Verlust eine Versicherung abzuschließen. Der große Vorteil von den Pocket-Routern ist die gemeinsame Nutzung von Daten während der Reise.

Internettarife in Japan

Wie wir bereits erwähnt haben, sind die Tarife der verschiedenen Optionen sehr vielfältig. Daher solltest du die unterschiedlichen Preise beim Kauf unbedingt berücksichtigen. Aus diesem Grund stellen wir dir nun alle Dienste und Tarife mit dem jeweiligen Preis in einer Übersicht dar.

DienstInternet-Tarif in Japan
SIM-Karte Japan34,00€ für 8 Tage unbegrenzte Daten (Tethering verfügbar)
eSIM Japan19,00€ für 8 Tage mit 3 GB Daten (Tethering verfügbar)
Roaming in Japan mit O212,10€ pro MB
Roaming in Japan mit Vodafone6,05€ pro MB
Roaming in Japan mit Telekom12,10€ pro MB
Pocket Wifi von Jrailpass mieten53€ für 7 Tage Daten + Versandkosten.
Pocket Wifi von Travel Wifi mieten57,8€ für 7 Tage Daten + 27€ Versand und Bearbeitung
Öffentliches WiFiKostenlos
Tabelle 1. Tarife für Internetverbindungsoptionen in Japan

SIM-Karte für Internet in Japan

Prepaid-Daten-SIM-Karten sind eine gute Option für den Internetzugang in Japan. Doch nicht alle SIM-Karten sind gleich. Je nachdem wo du die SIM-Karte kaufst und welche Marke du verwendest, kannst du entweder mehr oder weniger Vorteile nutzen. Wenn du im Holafly-Onlineshop einkaufst, dann kannst du auf die günstigen Tarife zugreifen und kannst mit den verschiedenen Vorteilen deine Reise erheblich verbessern. Dazu gehört beispielsweise die gemeinsame Nutzung von Daten mit deinen Freunden. Außerdem profitierst du von unbegrenzter Datenmenge und einem kostenlosen Versand.

Wenn du dich also nun für die Japan-SIM-Karte interessierst, kannst du diese im Holafly-Online-Shop kaufen. Dort wählst du einfach nur den für dich passenden Tarif aus und schließt den Kauf mit dem Bestellformular ab. So schnell geht es – deine SIM-Karte ist nun kostenlos auf dem Weg zu dir.

SIM-Kartentarife für Japan

  • 7 Tage – 1,5 GB: 19.00€
  • 8 Tage – Unbegrenzte Daten: 34,00€.
  • 15 Tage – Unbegrenzte Daten: €44,00
  • 20 Tage – Unbegrenzte Daten: €69,00
  • 30 Tage – Unbegrenzte Daten: €74,00

eSIM Für Internet in Japan

Möchtest du in Japan auf die innovativste und bequemste Weise ins Internet gehen? Mit der eSIM für Japan kannst du dich für einen günstigen Preis in Tokio, Kyoto und vielen weiteren Städten mit dem Internet verbinden. Neben dem günstigen Preis kannst du mit der eSIM Daten wie mit einem Pocket Wifi austauschen. Wenn Probleme oder Fragen aufkommen sollten, dann hast du Zugang zum 24-Stunden-Kundendienst.

Für den Erwerb der eSIM, musst du die Website von Holafly eSIM besuchen. Hast du die eSIM ausgewählt und das Kaufformular ausgefüllt, dann erhältst du deine eSIM in wenigen Minuten in deinem E-Mail-Postfach. In dieser E-Mail findest du einen QR-Code mit dem du deine eSIM für Japan aktivierst.

eSIM-Tarife verfügbar

  • 5 Tage und unbegrenzte Daten für 19€ | 19$
  • 10 Tage und unbegrenzte Daten für €34 | $34
  • 15 Tage und unbegrenzte Daten für 47€ | 47$.
  • 20 Tage und unbegrenzte Daten für 57€ | 54$.
  • 30 Tage und unbegrenzte Daten für 69€ | 64$.
  • 60 Tage und unbegrenzte Daten für 87€ | 84$.
  • 90 Tage und unbegrenzte Daten für 99€ | 99$

Wie bekommt man in Japan mobiles Internet bei seinem Betreiber?

In Japan gibt es also viele Möglichkeiten ins Internet zu gehen. Doch viele wissen nicht wie man die Produkte und Dienstleistungen entgegen nehmen kann. Zu einer Option gehört die Verbindung bei deinem jetzigen Betreiber.

Internet in Japan mit O2

Wenn du in Japan über den Roaming-Dienst von O2 ins Internet gehen möchtest, musst du die Anwendung „O2“ auf deinem Mobiltelefon öffnen. Dort hast du dann die Möglichkeit das Roaming nach Belieben zu deaktivieren oder zu aktivieren. Du solltest dabei aber beachten, dass pro verbrauchtem MB ein Preis in Höhe von 12,10€ anfällt.

Internet in Japan mit Vodafone

Du möchtest in Japan mit Vodafone ins Internet gehen? Dann musst du auch hier die Anwendung „Mein Vodafone“ auf deinem Mobiltelefon aufrufen. Dort aktivierst du unter dem Punkt „Datenroaming“ das „Roaming“. Sobald du dich mit Vodafone in Japan verbunden hast, kostet dich jedes verbrauchte MB 6,05 €.

Internet in Japan mit Telekom

Wenn du dein Roaming in Japan mit Telekom aktivieren möchtest, dann rufe die 1470 an. In der Regel wird das Roaming jedoch automatisch aktiviert. Sobald du Roaming für Japan manuell oder automatisch aktivierst, kostet dich jedes verbrauchte MB 12,10 €.

Tragbares Wifi für Internet in Japan

Neben dem Roaming sind Pocket Wifis eine der teuersten Optionen. Diese bieten dir Internet über einen kleinen Router, den du jederzeit in deiner Tasche tragen kannst. Der Vorteil ist, dass sich mehrere Geräte mit demselben Pocket Wifi verbinden können. Das bedeutet, dass du problemlos Daten mit deinen Mitreisenden austauschen kannst.

Doch sind die hohen Kosten das Wert? Es muss beachtet werden, dass nicht nur Kosten für das Gerät, sondern auch für Daten und Lieferung dazu kommen. Im Folgenden zeigen wir dir die Angebote und Preise der beiden Marken, die Pocket Wifis in Japan anbieten.

Jrailpass

Mit dem Jrailpass Pocket Wifi kannst du mit 4G-Geschwindigkeit ins Internet gehen. Darüber hinaus können sich mit diesem Pocket Wifi bis zu fünf verschiedene Geräte verbinden. Der Preis für dieses Pocket Wifi beträgt 53 Euro für sieben Tage. Dieses Pocket Wifi ist versandkostenfrei, aber im Grundpreis von 53 Euro ist keine Diebstahlversicherung enthalten. Daher empfiehlt es sich, dafür eine extra Versicherung abzuschließen.

Wifi Travel

Im Falle des Wifi Travel kannst du mit diesem Pocket Wifi sieben Tage lang mit einem Datenvolumen von insgesamt 1 GB im Internet surfen. Der Preis für die 7-Tage-Miete beträgt 57,8 Euro, zuzüglich Versandkosten von 27 Euro. Dieser Tarif bietet dir keinen Diebstahl- oder Verlustschutz. Daher ist es auch hier dringend zu empfehlen, dass eine entsprechende Versicherung abgeschlossen wird.

Öffentliche Wifis mit Internetanschluss in Japan

Schließlich haben wir noch eine der gängigsten und billigsten Optionen für den Internetzugang. Allerdings ist diese Option auch eine der unsichersten. Diese wird dir zwar kostenlos auf öffentlichen Plätzen und in der U-Bahn-Station angeboten, dennoch ist die Sicherheit nicht ausreichend. Daher können deine Daten während deiner Verbindung mit dem kostenlosen Netzwerk schnell und einfach gestohlen werden.

Karte der Internetabdeckung in Japan

3G- oder 4G-Abdeckung

Mobile Internetabdeckung in Japan
Mobile Internetabdeckung in Japan. Quelle: GSMA

Unsere Empfehlung

Zusammenfassend lässt sich also sagen, dass es in Japan zwar viele Möglichkeiten für den Internetzugang gibt, aber die meisten Option teuer und unpraktisch sind. Mit Ausnahme der Holafly SIM-Karte und eSIM mit Prepaid-Daten. Daher sind diese beiden Optionen die empfehlenswertesten für den Internetzugang während deiner Reise. Diese bieten dir nicht nur die meisten Daten und die meisten Tage zu einem niedrigen Preis, sondern auch Vorteile vor und während dem Kauf.

Häufig gestellte Fragen zum Internet in Japan

Welche Netzfrequenzen gibt es in Japan?

Die japanischen Internetnetze arbeiten auf den folgenden Frequenzen: 3700, 3500, 2100, 2500, 2100, 1800, 1500, 900, 850, 800, 700.

Welche Telefongesellschaften gibt es in Japan?

Es gibt eine ganze Reihe von Unternehmen, die Telefondienste in Japan anbieten. Die wichtigsten sind jedoch die folgenden: NTT-Docomo, Softbank, UQ, KDDI

Welche Art von Netzwerken gibt es in Japan?

Die in Japan verfügbaren Internetnetze sind 2G, 3G, 4G und 5G.

Artikel von Interesse

5/5 - (1 vote)

Schreibe einen Kommentar