Internet in China: welche Option soll ich wählen?

Von: • Aktualisiert:

Eine Reise nach China und das Kennenlernen der Kultur, Geschichte und Infrastruktur muss etwas Erstaunliches sein. Da sollte man es nicht verpassen, diese Erfahrungen mit deinen Liebsten und in den sozialen Netzwerken zu teilen. Aus diesem Grund brauchst du vor Ort unbedingt eine gute Internetverbindung. Du möchtest doch nicht den Kontakt zu deiner Familie oder deinen Geschäftspartnern verlieren, oder? Heutzutage gibt es verschiedene Möglichkeiten, sich mit dem Internet zu verbinden – ohne übermäßige Kosten und Chinesisch-Kenntnisse.

Um dir das Leben leichter zu machen, informieren wir dich in diesem Artikel über eine funktionierende Internetverbindung in China. Außerdem über die verschiedenen Alternativen, die europäischen Anbieter dieses Dienstes sowie über deren Reichweite und Tarife.

Kaufe eine eSIM für China und genieß ihre Daten.
Quelle: Holafly

Mobiles Internet in China

Die wichtigsten Dienste für den Internetzugang in China sind Pocket Wifi, SIM-Karten, eSIM, Roaming und kostenlose Wifi-Hotspots, die alle von verschiedenen Telefongesellschaften angeboten werden.

Unternehmen wie Vodafone, Orange und Movistar bieten Roamingdienste nach China an. Allerdings ist dieser Service oft sehr teuer. Wenn es um die beste Option geht, dann empfehlen wir SIM-Karten und eSIM-Karten für China aus dem Online-Shop Holafly. 

Internet-Tarife in China

Worüber du dich wahrscheinlich wunderst, sind die Datenraten für jede der oben genannten Alternativen.

DienstInternet-Tarif in China
Chinesische SIM-Karte mit VPN5GB für 8 Tage zu 27€.
eSIM China mit VPN5 Tage und unbegrenzte Daten für 19€ | 19$
Movistar Roaming12,10 €/MB
Vodafone-Roaming6,05€/MB
Roaming Orange – Gutschein EverywhereWöchentlich: 1 GB pro Woche für 20 €/Woche (inkl. MwSt.)Täglich: 100 MB für 7 €/Tag (inkl. MwSt.)
Pocket WiFi mieten7GB zu 70€ + Versand und Rücksendung + Diebstahlversicherungskosten
Öffentliches WiFiKostenlos
Tabelle 1. Vergleich der Internet-Tarife in China bei verschiedenen Mobilfunkbetreibern.

SIM-Karte für Internet in China

In China gibt es viele Beschränkungen und Blockaden in den Netzwerken, die wir in unserem täglichen Leben nutzen. Dazu gehören beispielsweise Facebook und WhatsApp. So ist es für dieses Land eine der besten Optionen, die du wählen kannst, die SIM-Karten aus dem Online-Shop Holafly. Diese SIM-Karten empfehlen wir zu 100%, da diese VPN haben. So kannst du weiterhin WhatsApp oder Google ohne Probleme nutzen. Außerdem wird der Service in Spanisch, Deutsch, Englisch und Französisch angeboten. Ein weiterer Pluspunkt ist der 24/7 Kundendienst.

Wenn Sie in die Vereinigten Staaten reisen möchten, finden Sie hier die SIM-Karte USA, damit Sie verbunden reisen können.

SIM-Tarife für Reisen nach China

  • 8 Tage mit 5 GB für 27 €.
  • 15 Tage mit 5 GB für 29 €.
  • 30 Tage mit 6GB 36€.

eSIM für China

Genau wie die SIM-Karten von Holafly verfügen auch die eSIMs über VPN, so dass du die soziale Netzwerke, eine normale Verbindung zu Google sowie Hochgeschwindigkeitsinternet nutzen kannst. Um die eSIM für China zu kaufen, musst du nur die offizielle Website von Holafly besuchen. Dort wählst du die virtuelle Karte aus und schließt den Kauf mit dem entsprechenden Formular ab. Wenige Minuten später erhältst du deinen QR-Code zur Aktivierung.

Holafly bietet derzeit drei erschwingliche Tarife für seine eSIM für China an. Diese Karte bietet außerdem einen 24/7-Support und Kundendienst.

eSIM-Tarife für Reisen nach China

  • 5 Tage und unbegrenzte Daten für 19€ | 19$
  • 10 Tage und unbegrenzte Daten für €34 | $34
  • 15 Tage und unbegrenzte Daten für 47€ | 47$.
  • 20 Tage und unbegrenzte Daten für 57€ | 54$.
  • 30 Tage und unbegrenzte Daten für 69€ | 64$.
  • 60 Tage und unbegrenzte Daten für 87€ | 84$.
  • 90 Tage und unbegrenzte Daten für 99€ | 99$

Wie kann man in China mit seinem Netzbetreiber ins Internet gehen?

Wie du vermutlich schon bemerkt hast, ist der Zugang zum Internet in China aufgrund der Beschränkungen etwas kompliziert. Wenn du also den Roaming-Dienst deines Anbieters, Pocket Wifi oder kostenloses Wifi nutzt, musst du da dazu auch ein VPN erwerben. Ohne diesen kannst du dich nicht normal mit deinen sozialen Netzwerken wie WhatsApp und Google verbinden.

Nachfolgend findest du Einzelheiten zu den Leistungen der einzelnen Alternativen pro Betreiber.

Internet in China mit Movistar

Movistar-Roaming kostet derzeit 12,10 € pro Megabyte für Vertrags- und Prepaid-Kunden. Als Vertragskunde hast du jedoch ein monatliches Limit von 60,50 € (ohne MwSt.) für den Internetzugang. Sobald du diesen Betrag erreicht hast, wird die Verbindung automatisch unterbrochen.

Bedenke dass, vor allem wenn du auf Geschäftsreise bist und ständig mit Videoanrufen verbunden sein musst. Deine Verbindung kann jederzeit unterbrochen werden.

Internet in China mit Vodafone

Vodafone-Roaming kostet derzeit 6,05 € pro verbrauchtem Megabyte (inkl. MwSt.). Obwohl es keine monatliche Obergrenze gibt, solltest du dich vor der Aktivierung des Roamings erkundigen. Wenn du den Dienst nicht nutzt, musst du ihn auf deinem Handy deaktivieren. So erhältst du keine überraschende Rechnung.

Internet in China mit Orange

Wenn du einen Orange Vertrag hast, kannst du die Everywhere-, Wochen- oder Tagesgutscheine verwenden. Bitte beachte jedoch, dass diese Gutscheine keine Abdeckung in Hongkong und Macau bieten.

Mit dem wöchentlichen Everywhere-Gutschein erhältst du 1 GB pro Woche für 20 € pro Woche (inkl. MwSt.) und mit dem täglichen Gutschein erhältst du 100 MB für 7 € pro Tag. Beide Gutscheine verlängern sich automatisch, d. h. wenn du die tägliche oder wöchentliche Nutzungsdauer überschreitest, dann wird es erneut belastet bevor der Tag oder die Stunden abgelaufen sind.

Tragbares WiFi für Internet in China

Der Internetzugang in China kann etwas kompliziert sein und Pocket Wifi ist nicht nur einer der teuersten Internetzugänge auf dem Markt, sondern du musst auch ein zusätzlichen VPN-Dienst in China bezahlen. Obwohl es viele kostenlose VPNs gibt, sind nicht alle gut und zu 100% sicher, was die Funktionalität betrifft. Bei dem Pocket Wifi musst du nicht nur für das Internet bezahlen, sondern auch für die anfallende Miete, das Gerät und den abschließenden Rückversand bezahlen.

Da es sich um einen tragbaren Router handelt, den du immer bei dir für eine aufrechte Verbindung tragen musst, verpflichtest du dich bei Verlust für den Ersatz aufzukommen. Wenn du jedoch mit Pocket Wifis bereits vertraut bist, dann findest du nachfolgend zwei Unternehmen, die einen tragbaren Wi-Fi-Service in China Land anbieten:

My Webspot

Dieser Anbieter bietet den Dienst Pocket Wifi zu einem Preis von 10,17 € mit einem täglichen Datenlimit von 1 GB an. Es bietet keinen VPN-Service, so dass du nicht auf Google oder WhatsApp zugreifen kannst. Wenn das tägliche Gigabyte überschritten ist, wird deine Geschwindigkeit auf 512 kbps gedrosselt.

Die Akkulaufzeit beträgt ca. 8 Stunden. Wenn du also vorhast, mehrere Stunden mit dem Pocket unterwegs zu sein, solltest du auf einen vollen Akku achten. Außerdem kannst du mit diesem Geräte keine Daten mit anderen Personen austauschen, da es sich so noch schneller entlädt. Eine Alternative wäre die Mitnahme einer PowerBank für das Gerät.

Travelers Wifi

Dieses Unternehmen bietet einen Pocket Wifi-Mietdienst mit 500 MB Datenvolumen pro Tag für China an. Falls du dieses Volumen überschreitest, wird der Dienst bis zum nächsten Tag auf 512 Kbps reduziert. Die Kosten pro Tag betragen 16,4€ und der Versand 22,80€. Wenn du zusätzlich eine Powerbank bestellen möchtest, um nicht ohne Internet dazustehen, kannst du dies gegen einen Aufpreis von 7,90 € tun. Dieser Anbieter verfügt auch nicht über einen VPN-Dienst, so dass du in China keine Verbindung zu Google oder sozialen Netzwerken herstellen kannst.

Öffentliches WiFi bietet Internet in China

Öffentliches Wifi ist eine weitere Möglichkeit, um in China ins Internet zu gehen. Es ist aber leider oft unsicher. Wie bei Pocket Wifi oder Roaming wirst du mit den öffentlichen WLAN-Stellen nicht auf deine sozialen Medien zugreifen können, ohne eine VPN-Verbindung. Solltest du es dennoch mal ausprobieren, wirst du an Flughäfen, in Einkaufszentren oder in den Hotels öffentliches WiFi finden.

Karte der Internetabdeckung in China

Terrestrische Versorgung (festes Internet oder zu Hause)

Karte der Internetabdeckung zu Hause in China
Karte der Internetabdeckung zu Hause in China. Quelle: chinapower.csis.org

3G- oder 4G-Abdeckung

Karte der China Telecom-Abdeckung in China
Karte der China Telecom-Abdeckung in China. Quelle: GSMA

Unsere Empfehlung

Aufgrund der Zensur und der Vorschriften für Internetverbindungen in China empfehlen wir in erster Linie die SIM– und eSIM-Karten von Holafly, da beide sehr einfach zu erwerben und erschwinglich sind. Zudem haben diese eine VPN Verbindung. So kannst du dich problemlos mit jedem deiner sozialen Netzwerke verbinden. Der Versand bei Holafly ist kostenlos und die eSIM kannst du innerhalb weniger Minuten von überall aus auf der Welt kaufen.

Häufig gestellte Fragen zum Internet in China

Wir wissen, dass das jetzt einige Informationen waren. Hier findest du noch einige häufig gestellte Fragen, die Reisende haben.

Welche Netzfrequenzen gibt es in China?

Die Netze in China arbeiten mit Frequenzen von 800, 850, 900, 1800, 1900, 2100, 2300, 2500, 3500 und 4700.

Welche Telefongesellschaften gibt es in China?

Die wichtigsten Telekommunikationsunternehmen in China sind derzeit China Mobile, China Telecom und China Unicom.

Welche Art von Netzwerken gibt es in China?

China verfügt landesweit über 2G-, 3G-, 4G- und 5G-Netze.

Artikel von Interesse

5/5 - (1 vote)

Schreibe einen Kommentar