eSIM Südkorea: vergleichen, kaufen und vernetzt reisen

Von: • Aktualisiert:

Südkorea kennen zu lernen ist ein wahr gewordener Traum, vor allem, wenn man ein Fan der südkoreanischen Kultur und Musik ist. Denn man weiß nie, wann man einem seiner Lieblingsidole oder -schauspieler begegnen wird. Vergiss also nicht das kleine Detail des Internets, denn die Nutzung eines Mobilfunkdienstes im Ausland, insbesondere in Korea, ist oft teuer. Um dies zu vermeiden, stellen wir dir eSIMs für Südkorea vor, die beste Möglichkeit, auf Reisen vernetzt zu reisen.

Bei der eSIM handelt es sich um ein neues SIM-Kartenformat, das virtuell funktioniert. Und zwar nicht, weil es standardmäßig voll digital ist, sondern im Gegenteil: aufgrund seines Formats, das zehnmal kleiner ist als eine Nano-SIM und bereits in das Mobilgerät integriert ist.

Das Unglaubliche an dieser Technologie ist, dass sie neue Verbindungsmöglichkeiten eröffnet hat. Man braucht keine externen Geräte mehr, wie z.B. Pocket Wifi oder physische Karten, um ins Internet zu gehen. Hier werden wir alles erklären, von der Funktionsweise und den Eigenschaften bis hin zu den Anbietern auf dem Markt, zusammen mit einem Vergleich ihrer Pläne und Preise.   

Was du über die eSIM-Karte in Südkorea wissen musst

Wenn du durch die exotische Stadt Seoul reist oder das Schlammfest in Boryeong genießt, möchtest du deine Freunde und sozialen Netzwerke daran teilhaben lassen. Doch bevor du dich auf dieses Abenteuer einlässt, solltest du zunächst die Mindestanforderungen für eine eSIM kennen.

  • Vergewissere dich, dass dein Mobiltelefon mit eSIM kompatibel ist. Da es sich um eine relativ neue Technologie handelt, gibt es immer noch Geräte, die noch nicht kompatibel sind.
  • Du musst dich vergewissern, dass der Betreiber oder Anbieter, bei dem du diene eSIM-Karte kaufst, mit deinem Mobiltelefon kompatibel ist. Wir gehen davon aus, dass das iPhone XR oder neuere Versionen von den virtuellen SIM-Anbietern bevorzugt werden.
  • Du benötigst eine E-Mail-Adresse, damit du dich registrieren und deine eSIM erhalten kannst.
  • Zur Aktivierung deiner eSIM benötigst du eine Internetverbindung, da dein eSIM-Profil von den Servern des Betreibers heruntergeladen wird. Dies kann von Südkorea aus an einem Wifi-Hotspot erfolgen.
  • Bei einigen Anbietern musst du ihre App installieren, um die eSIM herunterladen zu können.

Anbieter von mobilen eSIM-Karten für Reisen nach Südkorea

Wenn du dich bereits für den Kauf einer eSIM für Südkorea entschieden hast, musst du als Nächstes die Anbieter auf dem Markt kennen. Wichtig ist, dass diese Unternehmen eSIMs für Tourismus- oder Geschäftsreisen ins Ausland anbieten:

  • HolaFly
  • TravelSIM
  • GigSky
  • WifiMap

Tarife und Datenpläne der eSIM-Anbieter für Reisen nach Südkorea

Nun, da du die Unternehmen kennst, die eSIM für Reisende verkaufen, folgt nun einer der wichtigsten Punkte: nämlich die von diesen Unternehmen angebotenen Tarife und Preise. Falls du nicht nur in Südkorea, sondern auch in anderen Ländern reisen möchtest, dann könnte dich der Artikel über die eSIM für Asien interessieren. Im Folgenden findest du Informationen zu Mobilfunkanbietern und Datentarifen für Südkorea sowie einen Vergleich, damit du den Tarif auswählen kannst, der zu deinem Budget und der Anzahl deiner Reisetage passt. 

Holafly Pläne und Preise für Südkorea

  • 4 GB für 12 Tage zu 46,04 USD

TravelSIM Tarife und Preise für Südkorea

  • 3 GB für 30 Tage zu 49,00 USD

GigSky Pläne und Preise für Südkorea

  • 5 GB für 30 Tage zu 49,99 USD

WifiMap Pläne und Preise für Südkorea

  • 3 GB für 30 Tage zu 60,20 USD

Wenn Sie in die Vereinigten Staaten reisen möchten, finden Sie hier die SIM-Karte USA, damit Sie verbunden reisen können.

Vergleich der eSIM-Anbieter mit Südkorea

AnbieterDatenTagePreisUnterstützungVertriebskanäle
HolaFly4GB1246.04 USDDeutsch, Englisch, Französisch und SpanischWeb
TravelSIM3GB3049.00 USDSpanisch, Englisch und PortugiesischWeb, App Store, Play Store
GigSky5GB3049.99 USDEnglischWeb, App Store, Play Store
WifiMap3GB3060.20 USDEnglisch, RussischWeb, Play store, App Store
Tabelle 1. Vergleich der eSIM-Anbieter für den Internetzugang in Südkorea.

eSIM-Funktionen für Reisen nach Südkorea

Da der Betrieb der eSIM vollständig virtuell ist und sich von dem einer herkömmlichen physischen SIM-Karte unterscheidet, ist es wichtig, dass du die Funktionen kennst, die die virtuelle Karte bietet.

  • Die meisten eSIM-Karten bieten keine analogen Anrufe, sondern nur Daten. Mit den auf dem Markt erhältlichen Tarifen kannst du jedoch über Apps wie Skype oder WhatsApp per Sprache kommunizieren.
  • eSIMs können nur einmal installiert werden. Wenn du also Probleme mit deiner virtuellen Karte haben solltest, entferne sie nicht aus deinem Telefon und wende dich stattdessen an deinen eSIM-Anbieter.
  • Nicht alle, aber einige eSIMs richten den automatischen APN ein.
  • Du kannst je nach verfügbarem Speicherplatz mehrere Datentarife auf deinem iPhone hinzufügen, allerdings kann immer nur ein Tarif gleichzeitig genutzt werden.
  • Bei einigen eSIMs kannst du Daten gemeinsam nutzen.
  • Zurück zu deinem Dual-SIM-iPhone: du kannst deine lokale SIM-Karte behalten, wenn du reist. Denke daran, dein iPhone einzurichten, um überraschende Rechnungen zu vermeiden.

eSIM-Abdeckung für Reisen nach Südkorea

Wenn du dich über deinen eSIM-Kartenanbieter erkundigst, vergiss nicht, nach der Abdeckung zu fragen, die sein Plan in Südkorea bietet. Je nach Partnerschaften mit inländischen Anbietern variiert die Abdeckung. Wichtig ist, dass die folgenden inländischen Luftfahrtunternehmen abgedeckt sind:

  • KT
  • LG uplus
  • SK Telecom

Karte der 5G-Abdeckung von KT in Südkorea

Karte der KT-Abdeckung in Südkorea
Karte der KT-Abdeckung in Südkorea. Quelle: KT

LG Uplus 4G Abdeckung Karte in Südkorea

LG Uplus Abdeckungskarte in Südkorea
LG Uplus Abdeckungskarte in Südkorea. Quelle: GSMA

Karte der 4G-Abdeckung von SK Telecom in Südkorea

Netzabdeckungskarte von SK Telecom in Südkorea
Netzabdeckungskarte von SK Telecom in Südkorea. Quelle: GSMA

Lokale Mobilfunkbetreiber bieten eSIM in Südkorea an

Falls du zu Studien- oder Aufenthaltszwecken nach Südkorea reist und eine eSIM hast oder deine physische Karte austauschen möchtest. Nachstehend findest du eine Liste der Betreiber, die diesen Dienst anbieten. Denke daran, dass diese Unternehmen bestimmte Anforderungen stellen, über die sie du im Laufe des Verfahrens informieren wirst.

  • SK Telecom

Häufig gestellte Fragen zu eSIM in Südkorea

Wir hoffen, dass du die Informationen in diesem Artikel nützlich fandest. Im Folgenden findest du einige häufig gestellte Fragen, die wir dir zur Überprüfung empfehlen. Falls du weiter Fragen oder Anregungen hast, dann teile uns diese gerne in den Kommentaren mit.

Was ist der Unterschied zwischen einer internationalen Daten-eSIM und der lokalen südkoreanischen eSIM?

Die lokale eSIM von SK Telecom ist in erster Linie für Personen mit Wohnsitz in Südkorea gedacht. Holaflys internationale eSIM für Südkorea, oder TravelSIM, wird verwendet, um während denen Reisen nach Südkorea eine Verbindung zum Internet herzustellen.

Brauche ich einen Reisepass, um die eSIM-Karte für Südkorea zu kaufen?

Du musst keinen Reisepass vorlegen, einige Anbieter verlangen jedoch deine Adresse. Dies gilt nur für die Touristen-eSIM. Nicht für die von SK Telecom angebotene eSIM, bei der deine Daten abgefragt werden.

Kann ich in Südkorea Daten oder Tethering mit eSIM nutzen?

Ja, mit eSIMs für Südkorea kannst du deine Daten für andere Geräte freigeben. Wir empfehlen dir jedoch, dich beim Kundendienst des Anbieters zu erkundigen.

Wie aktiviere ich eSIM für Südkorea?

Nach der Installation des virtuellen SIM-Profils solltest du es als Standardmedium für mobile Daten auswählen, Daten und Roaming einschalten und deine virtuelle SIM sollte funktionieren.

Funktionieren internationale eSIM-Prepaid-Karten?

Ja, wie die physischen Karten haben auch die virtuellen SIM-Karten ein Ablaufdatum.

Wann beginnen die Tage meines Datentarifs zu zählen?

Die Tage werden ab dem Zeitpunkt gezählt, an dem du deine eSIM durch Scannen des QR-Codes auf deinem Telefon aktivierst.

Welche Mobiltelefone sind mit der eSIM Südkorea kompatibel?

Die Zahl der eSIM-kompatiblen Mobiltelefone in Südkorea nimmt täglich zu. Denke daran, dass du, wenn du in einem europäischen oder lateinamerikanischen Land lebst und nach Südkorea reisen willst, unbedingt ein Mobiltelefon mit dir führen müssen, das sowohl mit der eSIM als auch mit den entsprechenden Frequenzbändern kompatibel ist. Anderenfalls wirst in diesem Land keinen Empfang haben und gezwungen sein, ein neues Mobiltelefon zu mieten oder zu kaufen.

Auf diesen Handys kannst du in Südkorea eine eSIM installieren und aktivieren. Vergewissere dich zunächst, dass der eSIM-Anbieter dies unterstützt: iPhone XR, iPhone XS, iPhone 11, iPhone 11 Pro, iPhone 11 Pro Max, iPhone SE 2020, iPhone 12, iPhone 12 Mini, iPhone 12 Pro, iPhone 12 Pro, iPhone 12 Pro Max, Samsung Galaxy S20, Samsung Galaxy S20+, Samsung Galaxy S20+, Samsung Galaxy S20+ Ultra, Samsung Galaxy S21, Samsung Galaxy S21+, Samsung Galaxy S21 Ultra, Huawei P40, Huawei P40 Pro, Google Pixel 3a, Google Pixel 3a XL, Google Pixel 4, Google Pixel 4a, Google Pixel 4a, Google Pixel 4a XL.

Was ist eine eSIM oder digitale SIM?

Die eSIM ist die Weiterentwicklung der herkömmlichen SIM-Karten. Die eSIM funktioniert dank eines Chips im Inneren des Mobiltelefons, auf dem du dein Profil speichern und konfigurieren können. Um mehr zu erfahren, lies bitte: Was ist eSIM und wie funktioniert es?

eSIM für Reisen zu anderen Zielen

In unserem Blog findest du auch eSIM-Vergleichsführer für Reisen zu anderen Reisezielen, darunter:

3.5/5 - (2 votes)

Schreibe einen Kommentar